klettern Kletteranlage Hochseilgarten Wetterau Wetteraukreis Teambuilding Herausforderung Adrenalin

Start up in luftigen Höhen!

Hochseilgarten

Hochseilbereich in luftigen 10 Metern

Der Hochseilbereich im HSG beginnt bei 10 m Höhe und geht sternförmig in verschiedene Übungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Jede Übung endet an einem kleinen Podest, welches zum Durchatmen einlädt. Zwischen den Podesten sind statische und dynamische Aktionen aus Seilen und Hölzern gespannt. Um wieder Boden unter die Füße zu bekommen geht es z.B. mit der Seilrutsche über 120 m 'talwärts' auf den Landehügel, ein Erlebnis, dass jeden in seinen Bann zieht.  

Jeder Kletterer ist mit einer Sicherheitsausrüstung ausgestattet und kann nach einer professionellen Einweisung die luftigen Höhen mit unseren Trainern erklimmen.

Kletter-Voraussetzung: 8 Jahre und mindestens 1,30 m!

Ob Klettererlebnis, Team-Events, Outdoor-Event, Teamentwicklung oder einfach
die Seilrutsche genießen - unser Hochseilgarten bietet vielfältige Möglichkeiten...

Burma Bridge

Ein Aufstieg in unserem Hochseilgarten ist die Burma Bridge.
Hierbei geht der Teilnehmer über ein Laufseil und kann sich zusätzlich beidseitig an dem Geländerseil halten. Während der Überquerung schwankt die ganze Brücke.

Der Anstieg erfolgt sachte vom Boden in die Höhe, jedoch ist das wacklige Gefühl nicht jedermanns Sache...

Schwierigkeit:  Physisch und psychisch gering

Burma Steps

Der 2. Teil zu unserem Aufstieg von 0 auf 10 Meter sind die Changing Burma Steps.

Der Teilnehmer klettert über waagrechte Rundhölzer die mit Seilen abgehängt sind. Von unten werden diese Hölzer in Längsrichtung gehalten, so dass diese stabil sind. Da die Rundhölzer im Wechsel links bzw. rechts positioniert sind, klettert man in einer Art Zick Zack durch die Übung. 

Schwierigkeit: Physisch mittel - psychisch hoch

Beam Stradle

Der Teilnehmer balanciert ohne Haltemöglichkeit über zwei parallele horizontale Stämme mit einem Durchmessser von 20 cm.

Schwierigkeit: Physisch gering  - psychisch mittel

Beam

Der Teilnehmer balanciert ohne Haltemöglichkeit über einen horizontalen Baumstamm mit Durchmesser von 20 cm.


Schwierigkeit: Physisch relativ gering  - psychisch relativ hoch

Tension Traverse

Der Teilnehmer balanciert über ein Laufseil und kann sich an zwei gekreuzten Geländerseilen festhalten. Die Geländerseile geben stark nach.


Schwierigkeit: Physisch mittel  - psychisch mittel

Tire Traverse

Der Teilnehmer hangelt sich von Reifen zu Reifen. Der Blick auf die Führung der Selbstsicherung ist dabei sehr hilfreich und verhindert extreme Kraftanstrengungen... 


Schwierigkeit: Physisch sehr hoch  - psychisch mittel

Pulley Walk

Der Teilnehmer balanciert über ein Laufseil und kann sich an einem herunterhängenden Seil, da an einer Rolle mitläuft, festhalten.


Schwierigkeit: Physisch leicht  - psychisch leicht

Deep Buckets

Der Teilnehmer steht in der Schlinge und versucht sich zur nächsten Schlinge zu schaukeln. Mit dem richtigen Schwung erreicht er die nächste Plattform fast mühelos... 


Schwierigkeit: Physisch mittel  - psychisch mittel bis hoch

Flea Jump

Der Teilnehmer springt hierbei im freien Sprung von einer Plattform zur nächsten. Der Abstand beträgt ca. 1,5 m und ist mit etwas Überwindung leicht erreichbar...  


Schwierigkeit: Physisch gering  - psychisch hoch

Tremor Bridge

Der Teilnehmer versucht über die wackeligen Querhölzer der Hängebrücke zu balancieren. Dabei steht ihm ein Handlauf zu Verfügung, der unterschiedlich stark gespannt werden kann.  


Schwierigkeit: Physisch gering  - psychisch hoch

Snowboard

Die Teilnehmer gelangen mittels einem Snowboard auf die nächste Plattform. Ein Handlaufseil kann hierbei zu Hilfe genommen werden.


Schwierigkeit: Physisch mittel bis hoch  - psychisch gering bis mittel

Flying Fox

Der Flying Fox bringt die Teilnehmer von der großen Plattform zurück auf den Boden.
Der Teilnehmer hängt sich mit seiner leichtlaufenden Rollensicherung und der zweiten Selbstsicherung in das Drahtseil ein und kontrolliert, ob der Sicherheitsbereich frei ist.
Danach steht der ransanten Fahrt mit bis zu 80 km/h nichts mehr im Wege!  
Zum Ende der Fahrt muss der schon langsam gewordene Teilnehmer auf der Landerampe mitlaufen um zum Stillstand zu kommen. Eine Rückholschnur am Landehügel kann zu Hilfe genommen werden...

Schwierigkeit: Physisch gering  - psychisch mittel